Mann und Welpe überfahren – Fahrerflucht!. Zu einem Unfall mit Fahrerflucht kam es am Christtag in Eisenstadt.

Von Nina Sorger. Update am 27. Dezember 2018 (11:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Fahrerflucht Mann Autofahrer Auto Symbolbild
Symbolbild
Bilderbox.com

Ein 60-jähriger Eisenstädter überquerte mit einem Hund an der Leine und einem Korb mit Welpen am Arm, einen Schutzweg, als er von einem Auto erfasst und zu Boden geworfen wurde. Auch der Korb wurde zu Boden geschleudert, die Welpen fielen heraus.

Ein Welpe blieb zuckend auf der Fahrbahn liegen. Der Pkw rollte langsam weiter. Als ein Zeuge die Fahrzeugtüre öffnen wollte, fuhr der Lenker los und überfuhr den am Boden liegenden Chihuahua-Welpen. Das Jungtier wurde dabei tödlich verletzt. Der unbestimmten Grades verletzte Hundebesitzer wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Im Zuge der Fahndung nach dem Fahrerflüchtigen fanden Polizisten den Pkw mit noch warmer Motorhaube in einer Tiefgarage in Eisenstadt.

Er wies Beschädigungen an der Front und Motorhaube auf. Der Lenker konnte von Polizisten der Polizeiinspektion Ruster Straße ausgeforscht werden, zeigte sich jedoch nicht geständig. Der 52-jährige Eisenstädter gab an, dass er mit seinem Auto zwar zum besagten Zeitpunkt vor Ort gefahren sei, mit einem Verkehrsunfall jedoch nichts zu tun hätte. Der Pkw-Lenker wird der Staatsanwaltschaft und der Verwaltungsbehörde zur Anzeige gebracht.