Osterhase in der Bank Burgenland?. BVZ-Leserin Frau P. konnte in der Nacht auf Montag ihren Augen nicht trauen: In der Bank Burgenland entdeckte sie einen Hasen. „Ich musste gleich Beweisfotos machen — sonst glaubt mir das keiner!“ Was Meister Lampe in der Bankfiliale wollte und wie er überhaupt durch die Drehtür kam, kann sich Frau P. nicht erklären. Ihre Versuche, den verängstigten Hasen ins Freie zu bringen, scheiterten.

Von Redaktion Eisenstadt. Erstellt am 25. März 2021 (02:22)
Häschen in der... Bankfiliale? Eine BVZ-Leserin entdeckte den ungewöhnlichen Bankkunden. Zwei Tage später konnte er befreit werden. 
zVg

Am nächsten Morgen versuchten dann die Bankbeamten den Hasen aus dem Foyer zu befreien. Doch das Tier versteckte sich zeitweise hinter der Wandverkleidung — die darauf hin sogar ausgebaut wurde. Ohne Erfolg, der Hase kam nicht aus dem Versteck. Es dauerte fast zwei Tage, bis das Tier schließlich hungrig genug war, in die Lebenfalle zu schlüpfen und sich Kraut undKarotten zu gönnen. Mit Hilfe des Tierschutzvereins konnte der Hase schließlich unverletzt ins Freie gebracht werden.