Osterwiese wird Dauerparkplatz. Nachdem der Baurechtsvertrag fürs Kino rückabgewickelt wurde, vermietet die Stadtgemeinde ab 1. Jänner 65 Dauerparkplätze.

Von Nina Sorger. Erstellt am 19. Dezember 2018 (05:59)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Neue Verwendung. 65 Parkplätze sollen im oberen Teil der Osterwiese an Einpendler und Firmen in der Innenstadt vermietet werden.
Sorger

Nachdem das Kinoprojekt, das eigentlich auf dem oberen Teil der Osterwiese geplant war, im Sommer endgültig geplatzt ist und der zu diesem Zweck abgeschlossene Baurechtsvertrag rückabgewickelt wurde, soll der Platz nun wieder seiner ursprünglichen Bestimmung zugeführt werden: dem Parken.

Der obere Teil der Osterwiese wird ab dem 1. Jänner 2019 als Dauerparkplatz geführt. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, wo der Parkplatz durch die Firma APCOA bewirtschaftet wurde, führt die Stadtgemeinde auch den Dauerparkplatz nun selbst.

65 Parkplätze in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone stehen hier zur Verfügung. Für die Benützung des Dauerparkplatzes Osterwiese beschloss der Eisenstädter Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung vergangene Woche ein Benützungsentgelt in der Höhe von 60 Euro monatlich.

Das Angebot richtet sich laut Stadtgemeinde in erster Linie an Einpendler, die in der Eisenstädter Innenstadt arbeiten, aber auch an hier ansässige Firmen, Banken und andere Unternehmen.

Interessenten können sich in der Finanzabteilung der Freistadt Eisenstadt melden.