Parkkrallen ab Juli: „Schonfrist“ für Lenker. Nachdem der Landtag das Kurzparkzonengebührengesetz geändert hat, dürfen ab Juli Parkkrallen eingesetzt werden.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 02. Juli 2018 (06:55)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Wegfahrsperre. Parkkrallen sollen das Einheben von Parkstrafen erleichtern.
zVg

In den ersten beiden Wochen gilt noch eine „Schonfrist“, bei der Fahrzeuglenker schriftlich über die Parkkrallen informiert werden. Ab dem 16. Juli werden wirklich Parkkrallen angebracht.

„Dadurch wird die Strafverfolgung von Lenkern mit mehreren Übertretungen wesentlich erleichtert und Strafen sie sonst uneinbringlich sind, insbesondere bei ausländischen Lenkern, können besser verfolgt werden“, so Bürgermeister Thomas Steiner.

Künftig sollen die Autolenker bei Ausstellung einer Organstrafverfügung darauf aufmerksam gemacht werden, dass sie bei Nichteinbezahlung des Strafbetrages im Wiederholungsfalle mit einer Parkkralle zu rechnen haben.