S31: Lenker kollidierte mit Verkehrsschild. Am Donnerstag kam es zu einem schweren Unfall auf der S31.

Von Freiwillige Feuerwehr. Erstellt am 14. Januar 2017 (10:30)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt

Ein PKW-Lenker geriet zu weit nach rechts und fuhr in den Grünstreifen zwischen der S31 und der Abfahrt zur A3.

Er kollidierte mit einem Verkehrsschild und wurde regelrecht durch die Luft katapultiert. Anschließend  kam das Fahrzeug im Grünstreifen zu stehen.

Ersthelfer befreiten Lenker aus Unfallwrack

Durch couragierte Ersthelfer wurde der Lenker aus dem Unfallwrack befreit und bis zum Eintreffen des Notarztes erstversorgt.

Beim Eintreffen der freiwilligen Stadtfeuerwehr Eisenstadt war der Lenker bereits im Notarztwagen des Roten Kreuzes Eisenstadt und wurde im Anschluss mit Verletzungen unbestimmten Grades ins KH Eisenstadt in den Schockraum gebracht.

"Trümmer über mehrere Fahrstreifen verteilt"

Zugskommandant Stefan Schirmer beschrieb die Situation folgendermaßen: "Die Einsatzstelle sah schlimm aus. Über mehrere Fahrstreifen lagen die Trümmerteile verteilt."

Das Fahrzeug wurde durch die freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt auf Anordnung der Exekutive geborgen und gesichert abgestellt. Nach rund 1,5 Stunden wurde der Einsatz beendet.

Freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt

Freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt