SP-Frauen: Eisenkopf folgt Titzer

Erstellt am 15. Oktober 2015 | 05:42
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
SPÖ Frauen  Eisenstadt Landesrätin Astrid Eisenkopf
Foto: Werner Müllner
Den Eisenstädter SPÖ-Bezirksfrauen steht eine Änderung bevor: Gabriele Titzer gibt Ende des Monats den Vorsitz ab.
Werbung
Eine Änderung auf der Bezirksfrauenebene der SPÖ steht bevor. Landesrätin Astrid Eisenkopf wird die aus dem Landtag ausgeschiedene Gabriele Titzer ablösen.

Gabriele Titzer SPÖ Frauen Eisenstatd
Legt zurück. Gabriele Titzer wird bei der Sitzung ihren Rücktritt bekannt geben.
Foto: NOEN, BVZ

„Es war rein meine persönliche Entscheidung. Ich wurde von niemandem dazu gedrängt“, betont die Großhöfleinerin Gabriele Titzer auf BVZ-Anfrage und ergänzt: „Die Landesrätin hat die besten Zugänge zu den Informationen.“

Natürlich scheide sie mit Wehmut aus dem SPÖ-Bezirksfrauenteam aus. „Es war eine ganz tolle und interessante Zeit für mich“, stellt Titzer fest, die es in den knapp neun Jahren immer versucht hat, Sitzungen immer in anderen Ortschaften des Bezirkes abzuhalten. Für sie war und ist es immer schön, wenn sie Frauen helfen sowie mit Rat und Hilfe zur Seite stehen kann.

„In der kommenden Woche wird es eine Bezirksfrauensitzung geben, bei der wir alle Details abklären, aktuelle Vorhaben der SPÖ-Frauen des Bezirks Eisenstadt durchreden und gemeinsam neue Ziele definieren und Schwerpunkte setzen werden“, stellt Landesrätin Astrid Eisenkopf fest.

Werbung