Eisenstadt , Loipersdorf-Kitzladen

Erstellt am 10. März 2019, 07:09

von Nina Sorger

Mode für gute Sache: Berufsschüler sammelten Spenden. Schüler der Berufsschule Eisenstadt sammelten mit Modeschau Erfahrung im Projektmanagement und 1.300 Euro Spenden.

Erfolgreiches Projekt. Die 25 Schüler der dritten Einzelhandelsklasse ernteten viel Lob für die Organisation ihrer Modeschau und konnten 1.300 Euro an Spenden für die Pannonische Tafel und den Sterntalerhof übergeben. Foto: BS Eisenstadt  |  Berufsschule Eisenstadt

Gleichzeitig lernen und Gutes tun wollten die Schüler der dritten Klasse im Einzelhandel an der Berufsschule Eisenstadt. Im Rahmen des Projektes mit dem Titel „4 seasons fashionshow“ haben die Lehrlinge die Grundlagen des Projektmanagements erlernt und im Zuge dessen eine Modenschau und ein Biobuffet organisiert. So gewannen die Schüler Einblicke in die einzelnen Phasen eines Projektes – von der Ideenfindung über die Meilensteine, die To-do-Listen bis zur Evaluation.

Dabei sammelten die Schüler aber nicht nur jede Menge Erfahrungen und ernteten gute Noten, sondern konnten auch den stolzen Betrag von 1.300 Euro erwirtschaften. Dieser Erlös kam je zur Hälfte der Pannonischen Tafel Eisenstadt und dem Sterntalerhof in Loipersdorf-Kitzladen zugute.

„Es war eine große Herausforderung die vielen Arbeiten in Teams aufzuteilen und dafür zu sorgen, dass jede und jeder ihren beziehungsweise seinen Beitrag leistet. Aber es war ein super Ergebnis und wir haben dabei sehr viel gelernt. Das Projekt wird mir immer in Erinnerung bleiben“, so die Schülerin und Projektleiterin Kerstin Schmidt.