Neue Primare für Traumatologie und Psychiatrie. Dr. Jochen Erhart übernimmt neu gegründete Traumatologie, Dr. Florian Buchmayer die Psychiatrie.

Von Nina Sorger. Erstellt am 28. Dezember 2017 (13:29)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Eisenstadt Erhart Buchmayer Neue Primare für Traumatologie und Psychiatrie
Neue Primare in Eisenstadt: Dr. Jochen Erhart (Traumatologie, li.) und Dr. Florian Buchmayer (Psychiatrie).
BBE/S.Mang bzw. Nelson, Collage BVZ

Zwei neue Primare und eine neue Struktur wird es mit Anfang Jänner des kommenden Jahres im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt geben.

In der neuen Ärzteausbildung verschmelzen die beiden Fächer „Orthopädie“ und „Unfallchirurgie“ zu einer Fachrichtung. Aus diesem Grund werden auch in Eisenstadt die beiden gleich heißenden Abteilungen per 1. Jänner 2018 zu einer Einheit fusionieren, zur Abteilung für „Orthopädie und Traumatologie“.

Neuer Primar der Großabteilung ist Dr. Jochen Erhart, der zuletzt am Wiener AKH tätig war. Der 51-Jährige ist Facharzt für Unfallchirurgie mit den Zusatzqualifikationen Sporttraumatologie und Handchirurgie. Durch seine langjährige Tätigkeit als Fach- und Oberarzt an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie der Medizinischen Universität Wien sammelte er umfangreiche Erfahrungen in der Versorgung verunfallter Patienten. Orthopädische Kompetenz erlangte er unter anderem am Sinai Hospital in Baltimore/USA. Zudem verfügt Dr. Erhart über eine Managementausbildung für Medizinische Führungskräfte, die er an der Donau-Universität Krems absolviert hat.

Mit der interimistischen Leitung der Abteilung bis zu Erharts Dienstantritt ist Dr. Anton Prenner betraut.

Die Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie des Kranken wird ab 8. Jänner 2018 von Dr. Florian Buchmayer geleitet.

Das Krankenhaus lernte der 41-Jährige während seiner Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin kennen, die er unter anderem im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien und eben in Eisenstadt absolvierte.

2015 war er als Facharzt hier an der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie die Ambulanz und den Konsiliardienst zuständig. Zuletzt war Buchmayer als Facharzt und stellvertretender ärztlicher Leiter am Institut für Suchtdiagnostik (ISD) tätig, das der Sucht- und Drogenkoordination Wien gemeinnützige GmbH untergeordnet ist.
Derzeit absolviert er einen berufsbegleitenden Masterstudien-Lehrgang „Medizinrecht“ an der JKU Linz.

Mit der interimistischen Leitung der Abteilung bis zum Dienstantritt von Dr. Buchmayer war OA Dr. Rudolf Bayer betraut.

„Mit Dr. Jochen Erhart ist es uns gelungen, einen Top-Mediziner auf dem Gebiet der Traumatologie ins Burgenland zu holen", so Krankenhaus-Gesamtleiter Robert Maurer. Er ist auch überzeugt, dass Dr. Florian Buchmayer die Abteilung für Psychiatrie "fachlich und strategisch gut weiter entwickeln und nachhaltig positionieren" werde.