SEP Group gewinnt Jungunternehmer-Preis. Hornsteiner Unternehmen sichert sich den ersten Platz in der Kategorie Electrics/Electronics/Mechatronics beim „Austria’s Born Global Champions“-Preis.

Von Redaktion Online. Erstellt am 28. Juni 2018 (16:13)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Dr. Harald Mahrer (Wirtschaftskammerpräsident) – Andreas Fischer (Geschäftsführer SEP GROUP) - Ing. Bernhard Haas (Geschäftsführer SEP GROUP) – Mag. Bernadette Gierlinger (Sektionschefin für Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort)
 
Wirtschaftskammer Burgenland

„Austria’s Born Global Champions“ sind jünger als sechs Jahre, innovativ und international ausgerichtet und „gehören zu den eindrucksvollsten Erfolgsstories der heimischen Exportwirtschaft“, fasst WKÖ-Präsident Harald Mahrer zusammen. Die Verleihung der Preise an die heuer 40 Jungunternehmen fand im Rahmen des Exporttags der Wirtschaftskammer Wien statt.

Die Preisträger werden von einer Jury aus Advantage Austria, der Abteilung für Außenwirtschaft der Wirtschaftskammer, der Jungen Wirtschaft und der staatlichen Förderbank aws gewählt. Es wurden Champions der verschiedenen Kategorien wie Architecture, Automotives, Consulting usw. gewählt. In der Kategorie Electrics/Electronics/Mechatronics konnte die Firma SEP GROUP – SEP Software Engineering GmbH aus Hornstein den ersten Platz für sich entscheiden.