Große Heilige Könige wanderten durch Donnerskirchen

Unter den Sternsinger-Gruppen fand man in Donnerskirchen auch eine der anderen Art: Vier Erwachsene bildeten eine Gruppe.

Erstellt am 12. Januar 2019 | 07:08
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7466328_eis02hh_sternsinger3.jpg
Engagiert. Ratsvikar Roman Brunäcker mit Birgit Opitz, Petra Heiling, Jutta Mezgolits und Christoph Gänsbacher (v.l.). Foto: Hausensteiner
Foto: Hausensteiner

Besondere Sternsinger sah man in diesem Jahr in Donnerskirchens Straßen: Birgit Opitz, Jutta Mezgolits und Petra Heiling schlüpften als fünfte Gruppe in die Rollen der Heiligen Drei Könige, Christoph Gänsbacher begleitete die Gruppe als Stern.

„Wir haben derzeit weniger Ministranten und einige von diesen sind krank“, erzählt Ratsvikar Roman Brunäcker zur zusätzlichen Gruppe. Bereits im letzten Jahr hatten die Damen die Idee, beim Sternsingen mitzumachen. „Heuer haben wir uns dann dazu entschieden, die Idee auch in die Tat umzusetzen“, erklärt Petra Heiling.

Doch warum? „Zwei von uns sind als Kinder schon gegangen und es hat uns schon damals Spaß gemacht. Die anderen beiden konnten wir überreden mitzugehen – sie sind zum ersten Mal dabei“, schmunzelt Birgit Opitz. Und der Spaß war auch in diesem Jahr städniger Begleiter der Gruppe, wie sie bestätigen.