Müllendorf

Erstellt am 11. Oktober 2018, 05:27

von Doris Fischer

Müllendorf: PET to PET baut aus. Das Verwaltungshaus muss wegen Platzmangels ausgebaut werden. Kosten: 500.000 Euro.

Symbolbild  |  Kwangmoozaa/Shutterstock.com

Das auf Wiederverwertung von PET-Flaschen spezialisierte Unternehmen „PET to PET“ wächst stetig. Und dem wird nun wieder Rechnung getragen. Das Verwaltungshaus bekommt eine weitere Etage aufgesetzt. „Seit unserem Start vor elf Jahren sind wir stetig angewachsen. Die Leistungen sind angestiegen“, versichert PET to PET-Geschäftsführer Christian Strasser. Der Platz ist zu knapp geworden, vorwiegend im Betriebslabor. Aber auch für den Verwaltungsbereich wird nun mehr Platzangebot benötigt.

Labor- und Büroräume werden errichtet

Insgesamt geht es dabei um eine verbaute Fläche von 200 Quadratmetern – zusätzlich zu den bereits bestehenden 400 Quadratmetern auf zwei Ebenen. „Der größte Teil des Zubaus wird für das Labor verwendet. Durch die Erweiterung der Anlage bedarf es auch mehr Qualitätsüberprüfungen“, lässt Geschäftsführer Strasser wissen. Weiters wird es einen Besprechungsraum und zwei Büroräume für administrative Tätigkeiten geben.

Kosten lässt sich PET to PET den Zubau rund 500.000 Euro. Derzeit sind in dem Recyclingunternehmen 56 Mitarbeiter beschäftigt. „Es ist geplant, die Anlage optimal auszunutzen. Daher können da und dort weitere Mitarbeiter und Nachjustierungen benötigt werden“, stellt Strasser fest.