Mödlinger Lenker überschlug sich bei Leithaprodersdorf. Zu einem schweren Verkehrsunfall bei Leithaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt) mussten Feuerwehren aus dem Burgenland und aus Niederösterreich am Mittwoch ausrücken.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 27. November 2019 (16:56)

Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein Pkw Lenker aus dem Bezirk Mödling am Mittwochnachmittag mit seinem Fahrzeug auf der L213 zwischen Leithaprodersdorf und Loretto von der Fahrbahn ab. Der Wagen schlitterte über 100 Meter entlang der Straßenböschung, ehe das Fahrzeug gegen eine weitere Böschung prallte und sich überschlug. Dabei wurde der Lenker in seinem Fahrzeug eingeschlossen.

Die alarmierten Feuerwehren Leithaprodersdorf, Loretto und Deutsch Brodersdorf mussten den Mann mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreien. Der Lenker wurden vom Notarzt des Rettungshubschraubers Christophorus 3 versorgt und mit dem ASB Hornstein ins Krankenhaus nach Eisenstadt gebracht. Zur Fahrzeugbergung wurde die Feuerwehr Unterwaltersdorf mit einem Kranfahrzeug alarmiert. Die Landesstraße war für ca. 1,5 Stunden für den Verkehr gesperrt.

www.monatsrevue.at