Großprojekt am Neusiedler See: Greenpeace protestierte bei Baustelle

Erstellt am 16. Februar 2022 | 08:59
Lesezeit: 2 Min
ABD0090
Foto: APA/GREENPEACE/MITJA KOBAL
15 Greenpeace-Aktivisten aus Österreich und Ungarn haben am Mittwoch auf der Zufahrtsstraße zum ungarischen Großprojekt am Neusiedler See in Fertörakos protestiert.
Werbung

Zwischen zwei Gerüstbauten wurde ein Banner mit der ungarischen Aufschrift "Ungarische Regierung: Stoppt die Zerstörung unseres Nationalparks" angebracht. Greenpeace fordert einen Baustopp für die Tourismusanlage sowie eine grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung.

"Die Umsetzung dieses Mega-Projekts wäre eine Katastrophe für den Nationalpark und das UNESCO-Welterbe. Mit der heutigen Aktion fordern wir den sofortigen Stopp der Baumaßnahmen", so Greenpeace-Sprecher Herwig Schuster in einer Aussendung.

Werbung