Lovely Days auf Juli 2022 verschoben

Das Schlosspark-Festival in Eisenstadt wird Corona-bedingt verschoben, die Tickets bleiben gültig. Die Stadt fällt um 600 Nächtigungen um.

Erstellt am 29. April 2021 | 05:55
440_0008_8070687_bvz26mwschlosspark3sp17.jpg
Verschoben. Anders als 2019 bleibt heuer der Rasen des Schlossparks leer, Lovely Days gibt es erst 2022.
Foto: BVZ, BVZ

„Mit den Maßnahmen hat uns die Bundesregierung keine Freude gemacht“, fand Esterhazy-Kulturdirektor Karl Wessely bei einer Pressekonferenz am vergangenen Dienstag klare Worte. Er kämpft um seine Oper im Steinbruch St. Margarethen. In wenigen Wochen wisse man mehr, muss Wessely hier vertrösten: Planen könne man bei der derzeitigen Lage leider nichts.

Gleich ganz auf 2022 ausweichen müssen die Events von Ewald Tatars Barracuda Music. Mit 3.000 Sitzplätzen, Sperrstunde und Abstandhalten lassen sich keine Festivals wirtschaftlich durchführen, so Tatar. Unter einer Auslastung von 75 Prozent der Maximalkapazität brauche man bei einem Festival gar nicht erst mit der Planung zu beginnen, verriet er der BVZ. Das bedeutet: Nova Rock, Lovely Days und Co müssen daher auf 2022 ausweichen. Bereits erstandene Tickets sind auch im kommenden Jahr gültig. Das Line-Up ist fast fertig und kann sich sehen lassen (siehe Infobox). An einem digitalen Eintritt-System, das auch erfolgte Impfungen kontrolliert („grüner Impfpass“), werde derzeit gearbeitet, so Tatar.

Anzeige

Für die Stadt ist die erneute Verschiebung bitter, das Festival sorgte laut Stadt-Tourismus für bis zu 600 Nächtigungen pro Festivaltag. Bürgermeister Thomas Steiner bestätigte bereits der BVZ, 2021 wieder auf covid-konforme Klein-Events wie Music in the City setzen zu wollen.