Führungswechsel bei der FF Eisenstadt. Am vergangenen Wochenende wählten die Wehren Eisenstadt, Kleinhöflein und St. Georgen ihre Kommandanten. In Eisenstadt kam es zu einem Wechsel an der Spitze.

Von Markus Wagentristl. Erstellt am 25. Februar 2021 (03:55)
vlnr: Istvan Deli, Martin Zechmeister, Johannes Steindl, Martin Schulz, Rainer Schwarz, Werner Fleischhacker, Bürgermeister Thomas Steiner, Richard Zechmeister, Christian Graf.
zVg Stadtgemeinde

Das neue Feuerwehr-Gesetz verlangte erstmals die Abhaltung von Wahlen bei den Wehren des Landes. Am Freitag kamen dem die Freiwilligen Feuerwehren Kleinhöflein und St. Georgen nach, am Sonntag war die Stadtfeuerwehr Eisenstadt dran.

Während in den Stadtbezirken die Führungsduos bestätigt wurden, gab es in Eisenstadt einen Führungswechsel: Der seit 2016 amtierende Kommandant und Stadtbaudirektor Werner Fleischhacker hatte seine Kameradinnen und Kameraden vorab informiert, künftig kürzer treten zu wollen. Gemeinsam wurde ein Team nominiert, das die Geschicke der Eisenstädter Wehr in den kommenden sechs Jahren lenken soll. Während der bisherige Kommandant-Stellvertreter SBI Rainer Schwarz nunmehr an die Spitze der Feuerwehr in Eisenstadt gewählt wurde, folgt ihm mit BI Martin Schultz ein ebenso langjähriges, erfahrenes Mitglied als Stellvertreter.

Foto vlnr: Istvan Deli, Martin Zechmeister, Johannes Steindl, Martin Schulz, Rainer Schwarz, Werner Fleischhacker, Bürgermeister Thomas Steiner, Richard Zechmeister, Christian Graf.
FF Kleinhöflein

„Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht, weil der Feuerwehrkommandant für mich weit mehr als eine Funktion war“, zieht Fleischhacker emotional Bilanz. Er bleibt weiterhin als Bezirkskommandant aktiv.

St. Georgen. Kommandant Christian Graf und Stellvertreter Richard Zechmeister bedankten sich bei ihrem Team für 3.886 Stunden Action bei 31 Einsätzen (davonsiebenBrände).
zVg FF St. Georgen