Cleen Energy wackelt: Liquiditätslage angespannt

Die Liquditätslage des Unternehmens ist angespannt, bereits zu Jahresende wurden 1,2 Millionen Euro Verlust erwartet.

Nina Sorger
Nina Sorger Erstellt am 25. April 2018 | 05:35
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7236386_bvz17wmgleen3sp.jpg
Vor einem Jahr. 2017 wurde der Börsegang von Cleen Energy von Erwin Windisch (Schloss Esterhazy), Investor Gregor Rosinger, Lukas Scherzenlehner und Erwin Stricker sowie IV-Präsident Manfred Gerger (v.l.) gefeiert. Foto: Müllner
Foto: Werner Müllner

Die Firma Cleen Energy, die mit namhaften Partnern Unterstützung beim Umstieg auf LED-Beleuchtung sowie energieeffiziente Produkte anbietet, ist in wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

Wie das Unternehmen mit Sitz in St. Margarethen auf seiner Internetseite erklärt, habe der Abschlussprüfer des Jahresabschlusses 2017 „mitgeteilt, dass der Bestand des Unternehmens gefährdet ist, falls geplante Umsätze und Projekte nicht wie vorgesehen realisiert werden können.“

Grund dafür sei eine „angespannte Liquiditätssituation“. Bereits Mitte Dezember hatte die Firma bekannt gegeben, dass sie im Geschäftsjahr 2017 Verluste von rund 1,2 Millionen Euro erwarte. Die Umsatzerlöse zwischen 2,3 und 2,6 Millionen Euro seien „wesentlich geringer als ursprünglich erwartet“.

Vorsorglich Maßnahmen zur Sicherung

Der Fortbestand des Unternehmens soll gesichert werden, heißt es von der Firmenleitung: „Der Aufsichtsrat und Vorstand der Gesellschaft sind sich dieser schwierigen Liquiditätslage bewusst, weshalb vorsorglich mit verschiedenen Maßnahmen gegengesteuert wurde.“

Seitens der Gründer und Kernaktionäre Erwin Stricker und Lukas Scherzenlehner bestehe das Bekenntnis, „kurzfristige und unvorhersehbare Engpässe durch adäquate Maßnahmen (Besicherung des Betriebsmittelkredits, Patronatserklärungen) zu überbrücken, um den Fortbestand sicherzustellen und das Wachstum nicht zu gefährden.“

Cleen Energy wurde 2016 gegründet und ging erst 2017 an die Börse. Der Jahresabschluss soll am kommenden Donnerstag veröffentlicht werden.