Eisenstadt unterstützt Fachhochschule doch wieder. Die burgenländische Landeshauptstadt Eisenstadt unterstützt die Fachhochschule (FH) nun doch wieder mit einer Förderung.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 15. März 2021 (10:18)
Stadtgemeinde Eisenstadt

Nachdem die Kündigung des Fördervertrags durch die Stadt im vergangenen Juni für Aufregung gesorgt hatte, habe man sich nun auf einen neuen geeinigt, teilte Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) am Montag mit. Die maximale Unterstützung orientiere sich künftig am Anteil burgenländischer Studenten, damit diese auch zielgerichtet bei den Burgenländern ankomme.

Steiner hatte bei der Kündigung des Vertrags unter anderem argumentiert, dass zwei Drittel der Studenten an der FH nicht aus dem Burgenland seien und eine Unterstützung für burgenländische Studenten sinnvoller sei. Der neue Fördervertrag beläuft sich auf rund 500.000 Euro in den kommenden vier Jahren. Schon bei der Diskussion um die Kündigung des Vertrags sei klar gewesen, dass man in die FH auch in Zukunft investieren wolle, so Steiner. FH-Geschäftsführer Georg Pehm zeigte sich über den Vertragsabschluss erfreut und sah ein "klares Bekenntnis der Stadt zur FH Burgenland".