„Unbeschreiblich weiblich“. 57 Ausstellerinnen beim Frauenkunsthandwerksmarkt in der Eisenstädter Orangerie.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 20. November 2017 (09:39)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

„Für mich als Frauenlandesrätin ist es wichtig, Künstlerinnen einen Ort zur Verfügung zu stellen, wo sie Ihre Werke ausstellen und präsentieren können und BesucherInnen die Chance bekommen, diese wunderbaren Werke zu betrachten und zu erwerben“, so Frauenlandesrätin Verena Dunst.

Im November 2014 wurden Burgenlands kreative Frauen erstmalig vor den Vorhang gebeten. Heuer können BesucherInnen die Kunstwerke von 57 Künstlerinnen und Handwerkerinnen, die Selbstgemachtes und Selbstveredeltes aus den verschiedensten Materialien ausstellen, bewundern und erwerben.

Neben Holz- und Schmuckobjekten, Modedesign und selbstbemalten Seidenschals können Fotografien, Pappmaché-Figuren, Naturkosmetik und viele weitere Kunstwerke bestaunt und erworben werden. Um die Zeit zum Stöbern optimal zu genießen, wird in der Orangerie auch ganztätige Kinderbetreuung angeboten.