Preis für Neufelderin Lisa Kainz. Für ihr ehrenamtliches und soziales Engagement bekam die Neufelderin nun den ImPuls Award verliehen.

Von Doris Fischer. Erstellt am 27. November 2016 (05:18)
Verliehen. Aus den Händen von Jugendlandesrätin Astrid Eisenkopf (l.) erhielt Lisa Kainz den Im Puls Award im Beisein von Karl Wessely von Esterházy, die Partner des Projektes sind. Foto: Privat
privat

Landesrätin Astrid Eisenkopf zeichnete vor Kurzem Jugendliche für ihr ehrenamtliches, soziales Engagement mit dem Young ImPuls Award aus. Darunter findet sich auch die Neufelderin Lisa Kainz mit ihrem Projekt „Gemeinsam stark - Tiere Helfen Leben“.

Bei Maturaprojekt soziale Ader entdeckt

Gemeinsam mit ihrer deutschen Schäferhündin absolvierte die 24-jährige Lisa Kainz die Ausbildung zum Therapiebegleithundeteam. „Seit 2014 besuche ich gemeinsam mit meiner Hündin Keetah eine Volksschulklasse in Oggau“, erzählt Lisa Kainz und ergänzt: „Die Verbindung zur Volksschule Oggau entstand durch eine Freundin, die in der Schule unterrichtete. Als Ziel definierte ich sowohl den richtigen Umgang mit Mensch und Tier als auch die Steigerung der sozialen Kompetenzen in gruppendynamischen Prozessen.“

Zwei Mal im Monat besucht die Preisträgerin gemeinsam mit ihrer Hündin die Schüler.

Ihre soziale Ader entdeckte die 24-Jährige bereits im Zuge ihres Maturaprojektes an der Handelsakademie Eisenstadt. Gemeinsam mit Mitschülern organisierte sie Deutschkurse für Asylanten. Danach arbeitete sie auch für die Pannonische Tafel.