Eisenstadt startet Urban Gardening-Projekt. In Eisenstadt startet 2018 ein Urban Gardening-Projekt, also der Anbau von Gemüse und Obst auf kleinen, städtischen Flächen.

Von Redaktion, APA. Update am 19. September 2017 (12:41)
Magistrat der Landeshauptstadt Freistadt Eisenstadt
Bürgermeister Thomas Steiner und Stadtgärtnermeister Josef Kornfeld freuen sich schon auf das Urban Gardening Projekt im nächsten Jahr.

Die Stadtgemeinde will dafür 25 Parzellen mit jeweils rund 20 Quadratmetern Größe zur Verfügung stellen, teilte Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) am Dienstag mit. In den nächsten Tagen soll dazu ein Infoschreiben samt Anmeldeformular an die Eisenstädter Haushalte gehen.

Hobbygärtner, die gerne einen kleinen Garten hätten, können sich bis 1. Dezember bei der Stadt melden. Die Kosten pro Parzelle belaufen sich auf 150 Euro pro Jahr, darin inkludiert sind neben Wasser auch Workshops und Coaching durch Professionisten. Diese sollen von externen Experten sowie stadteigenen Mitarbeitern durchgeführt werden.

Sollte es mehr Anmeldungen als verfügbare Parzellen geben, werde das Los entscheiden, so Steiner. Er zeigte sich überzeugt, dass die Idee auf reges Interesse stoßen werde. Auch zu den Eisenstädter Schmetterlingswiesen habe es viel positive Resonanz gegeben, meinte der Bürgermeister. Daher wolle man die dort verwendete Blumensamenmischung im nächsten Jahr zum Kauf anbieten.

“Wir freuen uns, dass Bürgermeister Steiner noch vor der Wahl seine grüne Seite entdeckt hat" Anja Haider-Wallner

Die Grünen Eisenstadt begrüßen das Angebot. Gemeinderätin Anja Haider-Wallner: “Gerade in einer Stadt wie Eisenstadt haben viele Menschen keinen eigenen Garten und freuen sich über dieses Angebot. Bereits im Mai haben wir unsere Ideen zum Thema “urban gardening” mit konkreten Vorschlägen präsentiert. Einige davon finden sich auch in der Presseaussendung aus dem Rathaus wieder. Wir schlagen vor, das Projekt “urban gardening” direkt in die Siedlungsgebiete zu bringen und gemeinsame Projekte mit Genossenschaften voranzutreiben.”