Unterschriftensammlung in Breitenbrunn: „Spar soll bleiben“

Erstellt am 18. März 2022 | 04:35
Lesezeit: 2 Min
Der Nahversorger im Ortszentrum wird kommende Woche im Gemeinderat diskutiert. Bürgermeister setzt auf „Schulterschluss“.
Werbung

Sowohl die SPÖ als auch die ÖVP Breitenbrunn brachten für die Gemeinderatssitzung kommende Woche einen Antrag „zum Verbleib eines Lebensmittel-Nahversorgers im Ortskern“ (ÖVP) bzw. „im Ort“ (SPÖ) ein. Wie berichtet sammelt die ÖVP um Vize-Bürgermeister Manfred Niszl Unterschriften für den Erhalt der Spar-Filiale neben dem Wehrturm.

„Rundherum erleben wir im Burgenland eine Trendwende was Nahversorger und Greißlereien betrifft. Der Großteil der Bevölkerung spricht sich dafür aus regional, im Ort und nachhaltig einkaufen zu wollen. Wir in Breitenbrunn haben das große Glück, bereits einen funktionierenden Nahversorger in unserer Gemeinde zu haben“, erklärt die Breitenbrunner Volkspartei. Für den Erhalt des Nahversorgers im Ortszentrum gebe es gleich eine Reihe an guten Argumenten, meint die ÖVP: Ältere Menschen und alle ohne eigenes Auto seien so bei der Lebensmittelversorgung unabhängiger. Zudem werde der Ortskern gestärkt, wogegen Einkaufsmöglichkeiten am Stadtrand in der Regel dem Dorfzentrum schaden — wie man in vielen Gemeinden beobachten kann.

Die SPÖ brachte ebenfalls einen Antrag ein, setzt aber auf einen „Schulterschluss aller Gemeinderäte“, betont Bürgermeister Harald Hareter. „Wenn man die Bevölkerung fragt, sind vermutlich 100 Prozent für den Erhalt eines Nahversorgers im Ort. So etwas darf man nicht parteipolitisch angehen, das hilft in der aktuellen Situation niemandem“, äußert sich Hareter zurückhaltend. Aktuell liefen Verhandlungen zwischen dem Eigenümer der Immobilie und dem Pächter, denen der Ortschef nicht vorgreifen möchte: „Über ungelegte Eier rede ich ungerne“. Er sei jedenfalls zuversichtlich und betont, dass die Gemeinde ihren Nahversorger stets nach Möglichkeit unterstützt. Zu Gerüchten, die OSG sei am Gebäude interessiert, will sich Hareter aktuell nicht äußern.

Werbung