Fuzo Eisenstadt: Traditionelles schließt, Neues öffnet. Marionnaud, Uhren Bauer und Blumen Horvath haben den Betrieb eingestellt. Geschäftslokale stehen leer.

Von Doris Fischer. Erstellt am 08. August 2018 (05:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7338315_eis32df_bauer.jpg
Geschlossen. Uhrmacher Karl Bauer sen. bedankt sich bei seinen treuen Kunden.
Doris Fischer

In der Fußgängerzone stehen derzeit wieder vier Geschäftslokale leer, doch auch neue Geschäftstätigkeit regt sich. Bereits Anfang Juli hat die Parfümerie Marionnaud ihre Pforten geschlossen. „Wir überprüfen ständig unser Filialnetz. In der Umgebung von Eisenstadt gibt es mehrere Filialen“, so Barbara Jakoblich von Marionnaud.

440_0008_7338317_eis32df_marionnaud.jpg
Nachmieter gesucht. Der ehemaligen Parfümerie Marionnaud soll neues Leben eingehaucht werden.
Doris Fischer

„Das ist eine Businessentscheidung, zu der es keine Informationen gibt, da es sich um firmeninterne Daten handelt“, heißt es vonseiten Marionnauds. Was aus dem rund 220 Quadratmeter großen Geschäftslokal wird, steht noch nicht fest.

„Wir führen Gespräche, aber es gibt noch nichts Konkretes“, lässt Bernhard Winkler, der bei der Bank Burgenland für Immobilien zuständig ist , wissen.

Weiters geschlossen bleibt auch das Blumengeschäft Horvath in der Hauptstraße. Wer trotzdem nicht auf Blumen und Pflanzen aus dem Hause Horvath verzichten möchte, muss nun in die Georgistraße fahren.

440_0008_7338316_eis32df_horvath_blumen.jpg
Aufgelassen. Horvath‘s Blumen gibt es ab sofort nur mehr in der Georgistraße in St. Georgen.
Doris Fischer

Gleich neben dem Blumengeschäft steht seit Längerem die ehemalige Trafik Schnöller aufgrund des Pensionsantritts der Trafikantin leer.

Aufgelassen ist auch das Geschäftslokal von Karl Bauer sen. in der Markhl-Gasse. Der 85-jährige Uhrmacher Karl Bauer hat sich im Mai die Hand gebrochen und kann mit einer Hand nicht mehr arbeiten, erzählt seine Tochter. Das Geschäft in der Fußgängerzone bleibt weiterhin geöffnet.

Neu ist hingegen in der Markhl-Gasse das italienische Spezialitätengeschäft von Giulio Nespoli, dem Besitzer des Eissalons „Caorle“. Daneben betreibt er eine italienische Snackbar.

440_0008_7338313_eis32df_italiener.jpg
Neu. Italienische Spezialitäten bietet seit Kurzem Giulio Nespolo in der Markhl-Gasse an.
Doris Fischer