Aus für Steinbrunner Campingplatz. Zu hohe bevorstehende Investitionen und keine Wirtschaftlichkeit führten zu dem Schluss, Campingplatz zu schließen.

Von Doris Fischer. Erstellt am 04. Juli 2019 (06:21)
zVg
Aufgelassen. Ab sofort ist der Campingplatz am Steinbrunner See, ein Geheimtipp unter Campern, geschlossen. Er kann nicht wirtschaftlich geführt werden. Fotos: zVg

Eine Ära geht zu Ende. Der Campingplatz am Steinbrunner See, ein Geheimtipp unter Campern, wurde nach Jahrzehnten mit Monatsanfang geschlossen – zum Ärger mancher Camper. Eine Familie, die schon seit Jahren immer wieder am Campingplatz in Steinbrunn ihren Urlaub verbringt, wurde vor den Kopf gestoßen. Bei ihrer Ankunft vor einigen Tagen wurde ihnen mitgeteilt, dass sie nur bis 30. Juni bleiben könnten, da der Campingplatz aufgelassen wird.

zVg
Aufgelassen. Ab sofort ist der Campingplatz am Steinbrunner See, ein Geheimtipp unter Campern, geschlossen. Er kann nicht wirtschaftlich geführt werden. Fotos: zVg

Bürgermeister Thomas Kittelmann (ÖVP) bestätigt die Schließung des Campingplatzes und begründet sie wie folgt: „Der Campingplatz war in den letzten Jahren immer wieder ein Minus. Er konnte nicht wirtschaftlich geführt werden.“

Die Gemeinde hätte in die Erneuerung viel Geld investieren müssen. Immerhin sind die Sanitäranlagen nicht mehr am neuesten Stand. Und hätte man den Campingplatz gewinnbringend vermarkten wollen, so Kittelmann, hätte man ein Vielfaches an Gebühren einkassieren müssen. „Beim jetzigen Zustand kann ich nicht mehr verlangen“, so Kittelmann.

SPÖ-Gemeinderäte hingegen hätten sich eine Fortführung des Campingplatzes gewünscht. Immerhin handelt es sich bei der idyllischen Anlage um einen Geheimtipp.