Pläne für weitere Groß-PV im Bezirk Eisenstadt

Erstellt am 13. Mai 2021 | 04:12
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_8079834_eis19wp_pv_anlage.jpg
Hier sollen die Anlagen in Hornstein/Wimpassing, Trausdorf und Donnerskirchen hinkommen.
Foto: Screenshot Google Earth
Erste Vorgespräche über Photovoltaikanlagen, aber noch kein konkretes Projekt.
Werbung

Auch in den beiden Gemeinden Donnerskirchen und Trausdorf gab es in den vergangenen Monaten erste Gespräche bezüglich größeren Photovoltaikanlagen auf Gemeindegebiet. Dies bestätigten Donnerskirchens Bürgermeister Johannes Mezgolits (ÖVP) und Trausdorfs Bürgermeister Viktor Hergovich (SPÖ).

„Es laufen Gespräche dazu im ganzen Land. Bei uns ist es noch kein Thema, weil noch kein fertiges Projekt da ist, sondern erst Vorgespräche dazu geführt wurden“, erklärt Mezgolits. Wenn es ein konkretes Projekt gibt, werde das Thema auch detailliert im Gemeinderat besprochen und dann weiter entschieden, erklärt Mezgolits weiter.

Auch Hergovich stellt fest: „Es gibt Bestrebungen in diese Richtung, aber noch nichts Konkretes.“

In diesen Vorgesprächen wurden auch mögliche Standorte für die Photovoltaik-Anlagen erwähnt. In Donnerskirchen war das eine Fläche von etwa acht Hektar, die im Bereich des Kreisverkehrs, über den man in Richtung Schützen fährt, liegt.

In Trausdorf waren rund fünf Hektar im Bereich, in dem die Schnellstraße in die B 50 mündet, im Gespräch. Beide Bereiche befinden sich im Besitz der Esterházy Stiftung.

Werbung