Herbstgold rund um Schloss Esterházy. In Eisenstadt wurde der vielfältige Festival-Reigen mit jeder Menge Prominenz eröffnet. Elf Tage lang wird Musik und mehr geboten.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 05. September 2018 (21:58)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die zweite Ausgabe des Herbstgold-Festivals auf Schloss Esterházy spannt den Bogen von Klassik über Jazz bis hin zu Roma- und Balkan-Sounds und Literatur. Im Rahmen von „Pann O‘Gusto“ steht am Wochenende in der Orangerie im Eisenstädter Schlosspark zudem der Genuss im Mittelpunkt.

Prominente Gäste konnten die Veranstalter rund um Esterházy-Generaldirektor Stefan Ottrubay, Direktor Karl Wessely, den künstlerischen Leiter Andreas Richter, Kulturmanager Daniel Serafin und Co. am Eröffnungs-Abend begrüßen. Die Haydn Philharmonie unter der Leitung von Nicolas Altstaedt sorgte musikalisch für eine glanzvolle Eröffnung im Haydnsaal.

Bis 16. September stehen unter dem Motto „Krieg und Frieden“ zahlreiche weitere Konzerte und Veranstaltungen auf dem Programm.

Infos unter www.herbstgold.co

Karten gibt’s im BVZ-Ticketshop.