Eisenstadt: Rohbau Liszt-Gasse ist fertig. Der Büro- und Wohnkomplex ensteht an Stelle des ehemaligen Möbelhaus Augusta.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 03. Juli 2019 (05:20)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Gleichenfeier. Drei Generationen Schandl Architekten (Mitte) feierten mit Hauseigentümern Matthias Zachs (li.) und Günter Buchinger (re.)
WM

Die Gleichenfeier ist ein Brauch aus dem 14. Jahrhundert: Steht der Rohbau eines Hauses, wird ein „Richtkranz“ aufgesetzt, ein „Richtspruch“ verlesen, geprostet und das Glas zerschmettert.

Das alles hatte gut funktioniert am vergangenen Mittwoch, Architekt Johann Schandl war zufrieden, ebenso die Grundbesitzerfirma IVB. Während dem Lokalaugenschein der BVZ wurde gerade der Kran, der auf 32 Metern Arbeitshöhe das Haus gebaut und den Verkehr gestaut hat, abgebaut. Beachtlich, was nur acht bis zehn Arbeiter in nur acht Monaten seit Grabungs- und fünf Monaten seit Baubeginn alles schaffen können.

Im zweiten Quartal 2020 soll das Haus beziehbar sein und Arzt-Praxen, Büros, eine Bank und Wohnungen beinhalten.

: