Innovationsplatz: Baustellen auf der Zielgeraden

Großhöflein/Müllendorf: Am neuen Innovationsplatz sind die Bauarbeiten von MAM und Spar bereits auf den letzten Metern. Eröffnung noch im Herbst.

Erstellt am 12. August 2021 | 04:34

Entlang der B59 wird gleich an mehreren Stellen eifrig gebaut. Insgesamt vier Baustellen sind dort gerade gleichzeitig aktiv. Richtung Steinbrunn errichtet die Hamburger Garbe Gruppe ein weiteres Logistikzentrum. Am neuen Innovationsplatz beim Kreisverkehr errichtet MAM ein Forschungszentrum und Spar eine weitere Filiale. Dazwischen, auf Müllendorfer Hotter, entsteht eine neue Abbiegespur von der B59 Richtung Ortsgebiet.

Beim Eurospar in Großhöflein gibt es bereits einen Termin für die Eröffnung. Am 29. September startet der Supermarkt den Betrieb. Details will das Unternehmen „rechtzeitig“ bekanntgeben.

Anzeige

Ob die nahegelegene Filiale in Kleinhöflein weiterbesteht, „hängt natürlich auch von den Kunden ab, die dort einkaufen“, heißt es aus der Spar-Presseabteilung. Grundsätzlich sperre ma nie gerne einen Standort zu. „Wir wollen, dass dieser Standort bleiben kann.“

Bauen am Ortsrand: „Veränderte Mobilität“

Zur Kritik an der Ansiedlung am Dorfrand —

Supermärkte in der Peripherie schwächen bekanntlich die Ortskerne —

nahm Spar ebenfalls Stellung. „Viele SPAR-Märkte gehören zu den Nahversorgern, die in Ortschaften situiert sind. Natürlich gibt es auch Standorte, die außerhalb sind, da sich die Mobilität der Kunden verändert hat“.

MAM eröffnet im November

Babyartikel-Hersteller MAM ist mit seinem neuen Forschungszentrum ebenfalls bereits auf den letzten Metern. Der neue Sitz soll Platz für eine mögliche Expansion bieten, heißt es vom Unternehmen. Insgesamt werden in Großhöflein elf Millionen Euro investiert. Der Standort wurde gewählt, um Mitarbeiter aus der Region zu halten und gleichzeitig die Fühler nach neuen Mitarbeitern aus Wien und Umgebung auszustrecken. Den Betrieb startet MAM im November mit 45 Mitarbeitern.