Plastikmüll auf Purbacher Feldern: Anzeige!

Durch Wind herumfliegender Plastikmüll veranlasste GRÜNE zum Handeln.

Erstellt am 02. April 2020 | 04:17
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7849130_eis14df_austrotherm.jpg
Verstreut. In Feldern rund um Purbach liegen Plastikverpackungen in den Feldern. GRÜNE erstatteten Anzeige.
Foto: zVg/GRÜNE

Die virusbedingten Verkehrsbeschränkungen bis nach Ostern gelten nicht für herumfliegenden Müll im Nordburgenland. An vielen Stellen verteilt sich Verpackungsmaterial in der Landschaft – vieles davon Plastik, das in den wertvollen Ackerboden dringt.

Der GRÜNE Landtagsabgeordnete Wolfgang Spitzmüller verlangt auch in Zeiten der Gesundheitskrise, dass geltende Umweltschutzbestimmungen von Großbetrieben eingehalten werden: „Bei den Baustellen rund um das neue Zentrallager des XXXLutz und der Sektkellerei Szigeti in Zurndorf sowie in Purbach bei der Firma Austrotherm liegen Plastikverpackungen, Styroporteile und andere leichte Teile auf Wiesen, Äckern und in Sträuchern verteilt. Vor allem die Plastikfolien zersetzen sich zu Microplastik und belasten die Natur." Die GRÜNEN haben Anzeige erstattet.