Eisenstadt: Decke kam in Schulsaal runter. Vermutlich durch undichtes Flachdach drang Wasser in den Mehrzwecksaal ein. Deckenteile lösten sich.

Von Doris Fischer. Erstellt am 05. September 2018 (06:39)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7361970_bvz36ns_turnhallegymi_2sp.jpg
Durchlässig. Direkt über der Turnhalle befindet sich der Mehrzwecksaal, in dem sich Deckenteile lösten. Ursache dürfte ein undichtes Flachdach sein.
Sorger

Eine böse Überraschung erlebten Schüler des Gymnasiums Kurzwiese am ersten Schultag, wie Eltern der BVZ berichteten. Im Mehrzwecksaal, in dem die Begrüßung der Erstklassler stattfand, lösten sich mehrere Teile der Decke. Das bestätigt auch Direktorin Karin Rojacz-Pichler.

Gefahrenzone wurde evakuiert

„Wir haben den Schaden rechtzeitig bemerkt und konnten dementsprechend handeln“, stellt Direktorin Rojacz-Pichler fest. Wasserflecken waren an der Decke sichtbar. Die Gefahrenzone wurde laut Direktorin evakuiert. Verletzt wurde niemand.

Bis die Ursache für den Vorfall gefunden ist, bleibt der Mehrzwecksaal gesperrt, ist vonseiten der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), die für das Schulgebäude zuständig ist, zu hören.

Es ist aber nicht der erste derartige Vorfall in der Schule. „Damals gab es einen Mangel beim Abfluss am Flachdach“, berichtet BIG-Sprecher Ernst Eichinger und ergänzt: „Auch dieses Mal dürfte es der Fall sein.“

Alle am Dachbau beteiligten Firmen wurden zusammengerufen, um die Ursache für den Wassereintritt zu finden. „Das Ganze läuft noch unter Gewährleistung. Die Firmen müssen den Schaden unentgeltlich wiedergutmachen. Ein Sachverständiger wurde beauftragt“, so Eichinger.