Glockenläuten gegen das „stille Sterben“. Vergangenen Freitag läuteten um 15 Uhr mehrere Kirchenglocken, darunter etwa in Kleinhöflein, für fünf Minuten. Mit der Aktion soll daran erinnert werden, dass jeder zehnte Mensch Hunger leiden muss und dringend Hilfe benötigt.

Von Redaktion Eisenstadt. Erstellt am 30. Juli 2019 (19:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Glocke Glocken Kirchenglocke Kirchenglocken Glockenläuten Gebimmel Symbolbild
Symbolbild
Desislava Lyungova/Shutterstock.com

Unter dem Motto „Hilfe ist größer als Hunger“ sammeln die Caritas und die burgenländischen Kirchen bei ihrer Sammlung für den Guten Zweck, die Kollekte macht noch bis 4. August die Runde.

Spendenkonto Caritas Burgenland:
IBAN: AT34 3300 0000 0100 0652.
BIC: RLBBAT2E