Eisenstädter Maturaprojekt: Wie Werbung wirkt. Im Rahmen ihrer Diplomarbeit beschäftigten sich Maturantinnen mit den Auswirkungen der Werbung auf junge Frauen.

Von Doris Fischer. Erstellt am 09. Februar 2020 (06:06)
Präsentiert. Im Rahmen ihrer Diplomarbeit gestalteten Stefanie Traurig und Lisa Bauer (v.l.) eine Informationsveranstaltung unter den Schülerinnen.  Foto: Lena Fischer
Lena Fischer

Stefanie Traurig und Lisa Bauer, zwei Schülerinnen der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Theresianum, befassen sich in ihrer Diplomarbeit mit dem Thema: Welche Werbetricks zu möglichen Erkrankungen bei jungen Frauen führen. „Die Werbung beeinflusst uns heutzutage noch mehr als je zuvor, vor allem uns Frauen. Wir wollen zeigen, welche Auswirkungen Werbung auf unsere Psyche hat. Bulimie spielt ebenfalls eine wesentliche Rolle“, begründen die beiden Maturantinnen die Wahl ihres Themas.

Ihre Diplomarbeit rundeten die beiden Schülerinnen mit einem Projekt ab, das sie in einer reinen Mädchenklasse durchführten. „Für uns stellt es eine gute Möglichkeit dar, jungen Frauen unser Diplomarbeitsthema näher zu bringen“, so Lisa Bauer und Stefanie Traurig unisono.

Zwei Stunden lang konnten Schülerinnen an unterschiedlichen Stationen ihren Bodymassindex (BMI) ausrechnen, Fragen zu Ernährung und Bulimie wurden beantwortet. Aufgelockert wurde das Projekt mit einem Rätsel, bei dem Models bewertet wurden, ob sie dünner attraktiver sind oder mit „normalen“ Gewicht.

Abschließend gab es neben einem gemeinsamen Spiel eine gesunde, selbst gemachte Jause als Stärkung.