Kutsenits-Busse für die Nationalteamkicker. Kutsenits-Busreisen bringt unser Nationalteam sicher zu ihren Spielen und Trainingslagern – jetzt mit neuen Bussen.

Von Doris Fischer. Erstellt am 28. März 2017 (05:10)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Neue Busse. Gerald und Stefan Kutsenits mit den Luxusreisebussen – einer von den Bussen ist für die National-Elf im Einsatz.
Privat

Einen Namen machte sich Kutsenits Busreisen nicht nur mit seinen ansprechenden Reiseangeboten, sondern auch bei der Nationalmannschaft, denn immerhin chauffiert das Unternehmen seit 2009 das österreichische Nationalteam, die Frauen- und Jugendteams, aber auch gegnerische Mannschaften quer durch das Land.

Vor 12 Jahren in Steinbrunn kurzfristig eingesprungen

Begonnen hat das Engagement mit dem Nationalteam bereits 2005. „Damals ist in Steinbrunn ein Bus ausgefallen und wir konnten kurzfristig einspringen. Nachdem es damals hervorragend funktioniert hat, hat der Österreichische Fußballverband uns für den Transport engagiert“, berichtet Gerald Kutsenits, einer der Geschäftsführer von Kutsenits Busreisen in Hornstein.

Und wenn der Teambus nicht von den Nationalfußballern besetzt ist, ist er im internationalen Reiseverkehr in ganz Europa unterwegs.

Vor Kurzem wurde wieder ein neuer Teambus sowie weitere vier Luxusreisebusse übergeben. Kostenpunkt der fünf modernst ausgestatteten Reisebusse ist laut Geschäftsführung rund 1,7 Millionen Euro. Alle Busse sind mit den modernsten Sicherheitsausstattungen und umweltfreundlichsten Motoren unterwegs. Weiters verfügen die Busse über W-LAN, Espressomaschinen, Kühlschränke, 220V-Steckdosen, komfortable Luxusliegen sowie Komforttische.