Haydn bekam seinen eigenen Schnaps. Weil die Kirsche zu Haydns Lieblingsobst zählte, wurde nun ein Kirschbrand und Likör produziert.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 30. August 2019 (05:13)
BVZ
Präsentiert. Bürgermeister Thomas Steiner und Waltraud Bachmaier sind stolz auf das neue Haydn-Produkt, das ab sofort im Tourismusbüro gekauft werden kann.

Anlässlich des 210. Todestages des Komponisten Joseph Haydn wurden 2019 viele kleine und größere Initiativen in Erinnerung an den Komponisten gestartet. Haydn war bekannt für seine Liebe zum Obst und zählte neben der Pomeranze auch die Kirsche zu seinen Lieblingsfrüchten. In Kooperation mit Schnapsproduzent Johann Wagner wurden ein Edelbrand und ein Likör aus der süßen Kirschenfrucht kreiiert.

Der Kirschbrand ist nach der Sinfonie Nr. 22 „Der Philosoph“ benannt und der Kirschlikör nach der Sinfonie Nr. 49 „La Passione“. Beide sind ab sofort im Büro des Tourismusverbands Eisenstadt-Leithaland in der Hauptstraße um 19 Euro zu erwerben. Der Name des großen Komponisten zieht sich wie ein roter Faden durch die Landeshauptstadt.

Nicht nur Chor, Orchester und andere Musikensembles, Museen, Organisationen und Institutionen setzen sich mit Joseph Haydn auseinander, sondern auch ein Eiskunstlaufwettbewerb und diverse Mehlspeisen tragen den Namen. Im heurigen Gedenkjahr konnten einige neue Initiativen gestartet werden: So wurde der Blumenschmuck der Landeshauptstadt auf Haydn ausgerichtet und eine seiner Lieblingsfrüchte – die Pomeranze – ziert das Haydn-Denkmal in der Bürgerspitalgasse sowie ein eigens geschaffenes Ensemble vor dem Rathaus.