Geflohener Häftling aus Eisenstadt gefasst. Der Häftling, der am Mittwoch nach einer Behandlung im Krankenhaus in Eisenstadt geflohen ist, wurde noch am selben Tag in den Abendstunden gefasst.

Von APA Red. Erstellt am 04. Juli 2019 (08:54)
APA (Symbolbild)
Symbolbild

Der Flüchtige ( wir hatten berichtet, siehe hier und unten) sei in Sopron nahe seiner Heimatadresse entdeckt worden, berichtete Klaus Faymann, stellvertretender Leiter der Justizanstalt Eisenstadt, am Donnerstag gegenüber der APA.

Am Mittwoch den 03. Juli konnte der 19-jährige ungarische Staatsbürger nach einer Behandlung einer Verletzung an der Hand aus dem Krankenhaus in Eisenstadt flüchten. Die sofort eingeleitete Fahndung die sich hauptsächlich auf den Bereich des Schlossparks und das nahegelegene Stadtgebiet  erstreckte verlief vorerst negativ. Bei der Suchaktion waren zahlreiche Streifen aus dem Bezirk Eisenstadt mit Unterstützung der Diensthundeabteilung und Kräften der Justizwache Eisenstadt beteiligt.

Der Flüchtige konnte nach der ausgeweiteten Fahndung schließlich bereits in den Abendstunden durch die ungarische Polizei nahe seiner Heimatadresse in Sopron festgenommen werden. Er hat das Bundesgebiet mit einem Taxi verlassen.

Die ungarische Polizei habe den Mann, der wegen eines "geringen Eigentumdeliktes" in U-Haft saß, festgenommen. Er werde nun wieder nach Eisenstadt überstellt, wann und wie genau das passieren werde, sei noch nicht geklärt, so Faymann.