Eisenstädter Lions sind nun 50 Jahre alt

Eine Bilanz zog der Eisenstädter Lions Club im Rahmen seiner Feier in der Wirtschaftskammer.

Erstellt am 12. Mai 2019 | 06:23
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7570728_eis19df_lions.jpg
Lions feierten. Gerhard Spatzierer, Lions-Präsident Gerhard Jeidler und Reinhard Hackel (v.l.) vom Lions Club Eisenstadt luden zur 50-Jahr-Feier in die Wirtschaftskammer ein. Foto: Doris Fischer
Foto: Doris Fischer

Am 1. April 1969 wurde der Lions Club Nordburgenland gegründet – die Geburtsstunde der Eisenstädter Löwen: ein Grund zum Feiern. Daher lud der Lions Club in die Wirtschaftskammer zur Jubiläumsfeier.

Die Geschichte der Lions geht auf das Jahr 1917 zurück als Melvin Jones, ein 38-jähriger Geschäftsmann aus Chicago, den Mitgliedern seines Business Clubs erklärte, dass es an der Zeit sei, über die geschäftlichen Themen hinaus tätig zu werden und sich für die eigene Gemeinde und für eine bessere Welt einzusetzen.

Anzeige

Seit seiner Gründung hat der Lions Club International weltweite Bedeutung erlangt: Heute sind rund 1,4 Millionen Mitglieder in mehr als 210 Staaten und Regionen und rund 46.700 Clubs unentgeltlich für andere Menschen im Einsatz.

Charity-Veranstaltungen helfen Menschen in Not

So hat sich der Lions Club zum Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Menschen rasch und unbürokratisch zu helfen. Insgesamt wurden in den letzten 50 Jahren mehr als 500.000 Euro für karitative und kulturelle Projekte aufgebracht.

Die Erlöse der jährlichen Charity-Veranstaltungen, der Verkaufsstände beim Eisenstadt-und Martini-Fest sowie den Advent- und Flohmärkten helfen, das Geld aufzubringen.