Eisenstädter will Haus für behinderte Kinder bauen. Der Eisenstädter Rene Fasching will in Kroatien ein Haus für Familien mit behinderten Kindern schaffen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 26. November 2016 (05:47)
BVZ
Vorstellung.Der Verein Kinderregenbogen von Rene Fasching (r.) und seine Projekte werden am 28. November ab 16 Uhr auf ORF2 in der Barbara Karlich Show vorgestellt.

Angefangen hat alles mit einer Idee von René Fasching, ein Charity Event für kranke und behinderte Kinder zu veranstalten. Nach einer Überlegung wurde der Verein Kinderregenbogen gegründet. Dieser Verein hilft bei Behördenwegen für Familien von Kindern mit Behinderung.

„Barrierefreies Haus in Kroatien am Meer“ als Traum

„Leider werden Therapien für kranke und behinderte Kinder immer wieder von den Krankenkassen abgelehnt. Hier schalte ich mich dann ein um auf einer soliden Gesprächsbasis mit den Verantwortlichen eine Lösung zu finden“, erklärt Fasching und sagt weiter: „Mein neuestes, langfristig gesehenes Projekt wird ein barrierefreies Haus in Kroatien am Meer sein.“

Von dieser Idee begeistert erzählte Fasching seine Pläne der verantwortlichen Ärztin von der Kinderreha im Preyer’schen Kinderspital. „Sie ermutigte mich, diesen Traum zu verwirklichen“, so Fasching. Um diesen Traum zu verwirklichen, werden 2017 zahlreiche Charity-Events stattfinden. Auch Spendensammlungen und Christbaumverkäufe in Eisenstadt wird es geben.

Alle Infos wo und wie man helfen kann, findet man auf www.kinderregenbogen.com