Mit Schreckschusspistole gefeuert: Jugendliche verletzt

Beim Kirtag in Oslip (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) sind in der Nacht auf Sonntag sechs Jugendliche durch Schüsse aus einer Gaspistole verletzt worden. Zwei Mädchen waren am Abend nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland noch im Spital. Zwei Verdächtige wurden ausgeforscht. Die Einvernahme eines Mannes dauerte an.

Aktualisiert am 16. August 2020 | 20:42
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Pistole Symbolbild
Foto: APA (Techt)

Ursprüngliche Angaben, wonach mit einer Schreckschusspistole gefeuert worden war, wurden revidiert. Es habe sich um eine Gaspistole mit Reizgaspatronen gehandelt, teilte ein Polizeisprecher auf Anfrage mit.

Ein vermutlich alkoholisierter Einheimischer (47) hatte gefeuert. Dem Vorfall vorangegangen war laut Polizei eine verbale Auseinandersetzung zwischen dem 47-Jährigen und mehreren Jugendlichen. Nach der Schussabgabe flüchtete der Beschuldigte mit einem weiteren Mann in einem Pkw. Der Begleiter habe dabei aus dem Autofenster ebenfalls mit der Gaspistole geschossen, sagte der Sprecher.