Konzert vor der Eisenstädter Bergkirche. Am 1. September werden Carl Orffs „Carmina Burana“ vom Haydnorchester auf dem Kalvarienbergplatz aufgeführt.

Von Nina Sorger. Erstellt am 28. Juni 2018 (05:10)
Beeindruckende Kulisse. Fritz Tinhof, Waltraud Bachmaier und Bürgermeister Thomas Steiner vor dem Kalvarienberg, vor dem das Open-Air-Konzert am 1. September bei freiem Eintritt über die Bühne gehen wird. Foto: Nina Sorger
Nina Sorger

Mit einem ganz besonderen Höhepunkt leitet die Stadt Eisenstadt ihren musikalischen Herbst ein. Am 1. September wird Carl Orffs „Carmina Burana“ erstmals am Kalvarienbergplatz im Rahmen eines Open-Air-Konzertes aufgeführt.

„Mit der Open-Air-Aufführung der ,Carmina Burana‘ gehen wir als Stadt neue Wege“, so Bürgermeister Thomas Steiner.

Haydnorchester und Projektchor proben

Gestaltet wird das Konzert vom Haydnorchester, dem vom Haydnchor ausgehenden Projektchor „Chorus Eysenstat“, dem Chor der MUSIK@KLASSEN des Gymnasiums Kurzwiese sowie zwei Pianisten des Joseph Haydn Konservatoriums.

Beeindruckende Kulisse. Fritz Tinhof, Waltraud Bachmaier und Bürgermeister Thomas Steiner vor dem Kalvarienberg, vor dem das Open-Air-Konzert am 1. September bei freiem Eintritt über die Bühne gehen wird. Foto: Nina Sorger
Nina Sorger

Für das Haydnorchester ist dies seit 1984 die siebente „Carmina Burana“-Produktion. Dieses Mal wird Peter Schreiber dirigieren. „Die Proben laufen bereits auf Hochtouren und es ist eine Freude, nach über zehn Jahren die Carmina Burana wieder spielen zu können“, so der Obmann des Haydnorchesters, Fritz Tinhof.

Der Eintritt für das Klassikereignis unter freiem Himmel ist frei. Gratiskarten für die „Carmina Burana“ sind ab 2. Juli im Rathaus im Bürgermeisterbüro erhältlich. Bei Schlechtwetter findet das Konzert im Kulturzentrum Eisenstadt statt. Dafür gibt es Sitzplatzkarten um fünf Euro.