Feuerwehr mit sehr junger Truppe. Die zehn- bis 16-Jährigen werden altersgerecht von den Jugendbetreuern auf den aktiven Dienst vorbereitet. Spaß und Freude dürfen dabei nicht fehlen.

Von Doris Fischer. Erstellt am 05. Januar 2017 (16:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Lernen fürs Leben. Die Jungflorianis treffen sich einmal wöchentlich in der Jugendstunde, um theoretisches und praktisches Wissen zu erwerben. Mädels und Burschen ab dem zehnten Lebensjahr sind herzlich eingeladen, in einer der Jugendstunden vorbeizukommen und sich das abwechslungsreiche Programm in der Feuerwehrjugend näher anzusehen. Genauere Informationen sind unter verwaltung@ff-kleinhoeflein.at oder direkt bei den Jugendbetreuern zu erfahren.
FF Kleinhöflein

In den vergangenen Jahren sind sehr viele Jungflorianis in den Aktivstand gewechselt. Daher startet die Freiwillige Feuerwehr Kleinhöflein mit einer relativ jungen Truppe in das neue Jahr. Drei Mädchen und sechs Burschen bereiten sich derzeit auf den Dienst bei der Feuerwehr vor.

Erfolgreich. Auf Bezirksebene trumpfen die Jungflorianis auf.
FF Kleinhöflein

Soziale Kompetenzen werden gelehrt

„Wir hatten zeitweise auch schon bis zu 16 Burschen und Mädchen“, berichtet Kleinhöfleins Kommandant Johannes Steindl. Bereits 1998 setzte man auf den Feuerwehrnachwuchs. Unter dem damaligen Kommandanten Franz Reisner wurde die Feuerwehrjugend Kleinhöflein gegründet, der auch gleich die Betreuung der zehn- bis 16-Jährigen übernahm. Seit der Gründung konnten bereits 39 Burschen und Mädchen in den Aktivstand der Feuerwehr Kleinhöflein übernommen werden.

Schnuppern. Interessierte können in das Feuerwehrleben eintauchen.
FF Kleinhöflein

„Die ehemaligen Jugendfeuerwehrmitglieder stellen schon seit vielen Jahren eine große Säule der Feuerwehr dar“, betont Kommandant Steindl.

Heute wird die Jugendtruppe von Michaela Steindl und Thomas Reis mit sehr viel Engagement geführt. Wöchentlich treffen sich die Jungflorianis zu ihren Jugendstunden, die je nach Jahreszeit und thematischen Schwerpunkten unterschiedlich gestaltet werden. „Vor Bewerben und Wissensüberprüfungen wird gezielt auf diese Veranstaltungen hingearbeitet“, versichert Kommandant Steindl. Und die Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen. In den vergangenen 20 Jahren konnte schon eine Vielzahl an Pokalen und Siegen auf Bezirksebene erreicht werden.

Ausgleich. Ausflüge stehen auf dem abwechslungsreichen Programm.
FF Kleinhöflein

Bei alldem steht aber die Freude an der Feuerwehr und der Spaß im Vordergrund. So werden Ausflüge, Grillabende, Zeltlager oder die Friedenslichtaktion organisiert. Zudem werden die Kinder und Jugendlichen in altersgerecht auf die spätere Laufbahn bei der Feuerwehr vorbereitet. „Es ist uns ein großes Anliegen, den Jugendfeuerwehrmitgliedern soziale Kompetenzen, wie Hilfsbereitschaft, Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein auf den Weg mitzugeben“, stellt Steindl fest.

Neue BVZ-Serie. "Unsere Feuerwehrjugend" startet Ende Oktober.
BVZ