Kindergarten-Küche wird größer

Den Kindern im Klingenbacher Kindergarten schmeckt das hauseigene Essen. Da Nachfrage steigt, wird Küche nun erweitert.

Erstellt am 11. April 2021 | 04:34
440_0008_8057455_eis14sj_klikiga64.jpg
Neuerungen. Immer mehr Kinder essen im Klingenbacher Kindergarten zu Mittag. Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, wird die hauseigene Küche demnächst erweitert.
Foto: Janisch, Janisch

Die Klingenbacher Gemeinderat beschloss bei seiner Sitzung vergangene Woche einstimmig, die Küche im Kindergarten zu vergrößern und teilweise mit neuen Geräten auszustatten.

„Frisch gekocht wird im Kindergarten schon lange. Um der in den letzten Jahren gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden, wird nun um- und technisch ausgebaut“, erklärt Bürgermeister Richard Frank (SPÖ).

Anzeige

So werden Kühlladen eingebaut und ein Dampfgarer installiert. Täglich werden hier rund 90 Portionen gekocht.

Auch ÖVP-Vizebürgermeister Peter Vlasits sieht darin eine sinnvolle Investition. „Das ist eine sinnvolle Lösung. Es ist viel wert, dass in unserem Kindergarten frisch gekocht wird.“

Im Außenbereich wird im Zuge dessen auch eine Beschattung installiert. Insgesamt investiert die Gemeinde hier rund 35.000 bis 40.000 Euro.

Auch der Rechnungsabschluss für das vergangene Jahr stand auf der Tagesordnung. Dieser ist auch in diesem Jahr „ausgeglichen bilanziert“, wie Frank feststellt, wie schon in den letzten Jahren.

Klingenbach schaffte es auch im Jahr 2020, trotz der durch Corona geringer ausgefallenen Ertragsanteile vom Bund schuldenfrei zu bleiben. „Es gab letztes Jahr keine großen Projekte. Wir achten auch darauf, nicht mehr auszugeben, als da ist“, so Frank weiter. Es wird gespart und dann investiert. „Gerade in der jetzigen Situation ist es besser, man bleibt schuldenfrei“, stellt auch Vlasits fest.