Ein Nährboden für Hochspannung

Über den Traum vom Aufstieg bei den Top-Klubs der 2. Klasse Nord.

Erstellt am 19. August 2021 | 03:12

Es dürfte nun kein Geheimnis mehr sein, dass Neusiedl 1b, Eisenstadt und Hornstein in der 2. Klasse Nord die großen Favoriten in Sachen Aufstieg sind. Alle drei Teams legten einen, wie man so schön sagt, perfekten Start hin und holten mit neun von neun möglichen Punkten das Maximum – ein klares sportliches Statement an die Konkurrenz.

Besonders Neusiedl 1b und die Hauptstädter machten bisher einen bärenstarken Eindruck und spielten ihre Gegner teilweise an die Wand. Doch auch der von Trainer Heinz Fleischhacker betreute FC Sankt Andrä ist nicht zu unterschätzen. Nach einer tollen Vorbereitung und einem vielversprechenden Auftritt beim 0:1 gegen den SCE könnte auch mit dem Team aus dem Seewinkel zu rechnen sein. Beim ASV Hornstein gehen die Experten-Meinungen derzeit noch auseinander. Viele sind der Ansicht, dass die Mannschaft nicht mehr so stark ist wie in den beiden vergangenen Jahren. Andere glauben weiterhin an die Qualitäten des fast schon perfekt aufeinander eingespielten Kollektivs, das zu bezwingen, wie eine „Mammut-Aufgabe“ scheint.

Für eine seriöse Prognose braucht es noch weitere Runden. Die erste Tendenz weist Eisenstadt und Neusiedl trotzdem als Favoriten aus. Allerdings haben Hornstein und eventuell auch Sankt Andrä keine schlechten Karten, um mitzumischen – und das wäre natürlich ein idealer Nährboden für Spannung im Spitzenfeld.