Einsatzkräfte: Sicheres Polster der Freiwilligkeit. Nina Sorger über das intensive Wochenende der Einsatzkräfte.

Von Nina Sorger. Erstellt am 12. Juli 2017 (05:08)

Das vergangene Wochenende war intensiv, und zwar nicht nur für die Festivalbesucher, die Zucchero und Jamie Cullum im Schloss Esterházy oder dem „Vogelfänger“ auf der Seebühne Mörbisch applaudierten, sondern vor allem für die Einsatzkräfte.

Rettungskräfte und Feuerwehren des Bezirks verbrachten das Wochenende – ihre Freizeit – nämlich nicht nur mit der Betreuung von Festivalgästen und ihren Begeisterungsstürmen, sondern auch mit Stürmen im ganz wörtlichen Sinne. Wasserretter und Feuerwehrleute waren am Sonntag bei schweren Unwettern, wie im Oggauer Hafen, im Einsatz, sicherten umgestürzte Bäume, bargen gekenterte Boote und verletzte Personen ( wir hatten berichtet, siehe hier und unten).

Ihnen allen gebührt ein großes Lob, denn sie opfern ihre freie Zeit, damit wir beruhigt und sicher auf den Festivals feiern können, in dem Wissen, dass uns im Fall des Falles selbstlos und kompetent geholfen wird. Sie rücken ohne Zögern aus, wenn die Natur ihre zerstörerische Kraft zeigt oder wenn Unfälle mit Personen- oder Sachschaden passieren. Sie sind – gemeinsam mit der Polizei – unser Sicherheitspolster. Und dafür kann man gar nicht oft genug Danke sagen.