Herausforderung annehmen. Nina Sorger über die Sperre der Bürgerspitalgasse.

Von Nina Sorger. Erstellt am 27. Juni 2018 (04:51)
BVZ
Nina Sorger

Der Sommer bringt den Eisenstädtern und Pendlern eine verkehrstechnische Herausforderung: Die Bürgerspitalgasse wird neu gestaltet und daher im Juli und August gesperrt. Diese Straße ist nicht lang, die Baustelle wird vermutlich nicht allzu groß sein, doch unterschätzen sollte man sie nicht. Denn die Bürgerspitalgasse ist eine der wichtigsten Verbindungsstraßen ins Stadtzentrum.

Wer aus Richtung Neusiedl zum Gymnasium Kurzwiese, zur Bezirkshauptmannschaft, ins Landhaus oder einfach nur in die Innenstadt will, fährt über diese Straße. Wer von Stotzing kommend zur Bank-Burgenland-Zentrale oder zum Finanzamt will, fährt meist hier entlang. Dazu kommt im Hochsommer noch der Umbau der Bank Burgenland, der den Verkehr auf der Neusiedler Straße etwas behindern könnte.

Die Stadt hat ein detailliertes Umleitungssystem erarbeitet, damit es nicht zu allzu großem Verkehrschaos kommt. Und wenn sich alle Verkehrsteilnehmer trotz Rushhour und Zeitdruck daran halten und die Nerven behalten, dann wird man auch dieser Sommer ohne Dramen überstehen.