Kommunalpolitik wird weiblicher. über die vielleicht schon baldigen Ortschefinnen.

Von Markus Kaiser. Erstellt am 03. Juni 2021 (05:13)

Der Titel klingt so, als könnte würde jetzt ein Herrenwitz kommen. Nichts gegen einen gepflegten Schenkelklopfer, aber die weibliche Welle in der Kommunalpolitik im Bezirk Eisenstadt Umgebung ist kein Witz.
In Siegendorf soll Rita Stenger nach 10 Amtsjahren Bürgermeister Rainer Porics ablösen. Die SPÖ hat einen ordentlichen Polster an Stimmen, die Landtagsabgeordnete und Schuldirektorin dürfte daher zur ersten Ortschefin der Geschichte der Gemeinde Siegendorf werden.
In Oslip hatte ÖVP-Bürgermeister Stefan Bubich einen wesentlich wilderen Ritt hinter sich, als sein Siegendorfer Amtskollege, seine E-Mail-Affäre (er beschimpfte einen politischen Mitbewerber) war österreichweit bekannt. Seine Nachfolgerin, die vor kurzem erst in den Gemeinderat aufgerückte Margit Wennesz-Ehrlich, wäre nicht nur die erste Bürgermeisterin, sondern sie hätte auch eine Vize-Bürgermeisterin an ihrer Seite mit Elke Dvornikovich (SPÖ).
Männer unter sich – das ist ein tolles Rezept für einen lustigen Abend. Im Gemeindeleben ist es sicherlich das Beste, wenn die besten Köpfe sich zusammentun und gemeinsam arbeiten – egal ob diese Köpfe auf männlichen oder weiblichen Schultern sind.