Schweinehunde beißen nicht. Über die Zu-Fuß-Geh-Offensive der Stadt Eisenstadt.

Von Markus Kaiser. Erstellt am 17. Juni 2021 (03:18)

Wir sind es ja gewöhnt, wenn man in die Stadt spaziert, dass man an hunderten Touristen vorbeigeht, die gerade staunend durch die FuZo flanieren. Aber man sollte sich das mal bewusst vor Augen halten: Da investieren diese Menschen Zeit und Geld dafür, um nach Eisenstadt zu kommen um hier herumgehen zu können. Der gelernte Eisenstädter will sich diese Schritte gar nicht erst antun und fährt lieber mit dem Auto. Verständlich, wenn man schweres Gerät transportiert. Unverständlich, wenn man mit dem Faktor Zeit argumentiert.

Gerade zu Stoßzeiten wird die Zeitersparnis mit dem Auto deutlich überschätzt. Stau, Ampel, Parkplatzsuche. Das muss man erst einmal hineinrechnen. Bewegung, Frischluft und Stressabbau, steht auf der Rechnung der Fußgänger. Probieren Sie es aus, jetzt (21. Juni bis 2. Juli) ist die ideale Zeit für die Überwindung des „inneren Schweinehunds“.

Und weil es sich hinter dem Bildschirm leicht groß reden lässt, will auch die BVZ Taten auf diese Worte folgen lassen: Alle vier Eisenstädter Kollegen werden bei dieser Aktion mitmachen. Die erste Zwischenzeit gibt es schon in der kommenden Ausgabe.