Eisenstadt

Erstellt am 14. März 2018, 05:02

von Nina Sorger

Tausche Kino gegen Supermarkt. Werner Müllner über Ansiedlungen in Eisenstadt

Bereits lange bevor der Eisenstädter Haidäckerpark – bei Interspar und Co – auch nur angedacht war, wollten Unternehmer schon das Gebiet rund um das Möbelhaus Kika besiedeln. Lange Zeit wurde nichts daraus, nun ist es soweit: Diese Woche eröffnet bellaflora und bringt somit eine neue Branche in diesen Stadtteil.

Dass dieser grüne Markt der einzige an dieser Stelle bleibt, glaubt niemand. Glaubt man hingegen dem Dorftratsch, dann stehen die Betreiber diverser Lebensmittelmärkte in der Gemeinde schon Schlange, um auf diesem Areal bauen zu dürfen.

Eisenstadt wächst und damit wächst auch der Einkaufsmarkt. An jeder Stadtausfahrt sitzen nahezu alle Lebensmittelketten. Und wie’s scheint, dürften sie auch angenommen werden.
Was noch nicht steht, ist das geplante Eisenstädter Kino. Anrainer und bauliche Vorschriften machen den Betreibern den Start schwer. Zu hoffen ist nur, dass die Unternehmerfamilie nicht aufgibt und realisiert, dass sie in Eisenstadt herzlich willkommen ist. Vielleicht nicht an diesem Platz, aber eventuell an einem anderen – statt einem weiteren Supermarkt.