Testen, testen, testen!. Über die Corona-Massentests.

Von Markus Kaiser. Erstellt am 11. Dezember 2020 (05:35)

Donnerstagfrüh wurden die Corona-Massentests auch im Bezirk Eisenstadt Umgebung gestartet. Die BVZ war bei allen Standorten vor Ort (siehe Seiten 26/27): Der erste Andrang war schon einmal ein guter Start, aber da geht noch mehr.

Auch politische Vertreter aller Lager gingen zum Test, teilweise sogar gemeinsam, wie Hans Niessl und Thomas Steiner.

Das ist ein wichtiges Symbol: Die Maske, der Test und hoffentlich bald einmal die Impfung darf bei uns – anders als in den USA – keine Frage der politischen Einstellung, sondern lediglich eine Frage der Vernunft sein.

Ja, die Tests mögen ihre Fehler haben und vielleicht einmal zu oft einen positiven Wert anzeigen. Aber: Die viel wichtigeren tatsächlich positiven Fälle, finden die Tests immer häufiger.

Die Tests beantworten uns generell zwei wichtige Fragen. Erstens: Bin ich derzeit ansteckend? (Viele Infizierte haben keine Symptome, können aber dennoch andere, oder gar Risikogruppen, infizieren.) Und zweitens: Wie ist das Verhältnis von Infizierten zu Hospitalisierten? Das ist eine entscheidende Kennzahl für die Kapazitäten-Planung für unsere Krankenhäuser.

Also: Tut es nicht nur für euch, sondern für unsere Corona-Helden: Geht impfen!