Verfolger sind unterwegs

Erstellt am 24. März 2022 | 02:28
Lesezeit: 2 Min
über das Titelrennen in der 2. Liga Nord

Mönchhof, Andau, UFC Pama und Deutsch Jahrndorf – das Spitzenquartett holte in Summe nur zwei Punkte am ersten Frühjahrsspieltag. Dahinter lauern Winden und Wimpassing. Sind beide heiße Tipps für den Aufstieg? Winden verfügt über eine eingespielt-routinierte Truppe.

Das Mittelfeld ist mit dem Sechser-Duo Wolfgang Bauer/Sascha Savoric top besetzt, im Sturm sorgen Markus Pimpel und Ibrahim Kamasik immer für Gefahr. Die beiden Filip-Legionäre – Turlik und Balazi – sind längst Führungsspieler. Wimpassing wiederum gilt als Ausbildungsverein, wo junge Spieler entwickelt werden. Zudem hat man mit Rado Mitrovic, Matthias Grassl und Gerald Lintner Routiniers im Team. Sani Vuckic, David Marin oder Manuel Hanyka sind starke Offensivkräfte. Gut möglich, dass auch Wimpassing ein heißer Tipp auf den Titel sein kann – und der Liga tut’s gut, weil die Spannung steigt.