Wie man in‘s Dorf ruft...

Erstellt am 07. Juli 2022 | 05:06
Lesezeit: 2 Min
Unsere Feierlaune hat sich als krisensicher erwiesen.

7.000 Menschen beim Seefest in Neufeld, 3.000 beim Kirschencocktail in Donnerskirchen und täglich tausende Menschen am Winzerkirtag – eine großartige Bilanz, man fragt sich schon fast, wo die ganzen Menschen herkommen.

Gleichzeitig sind die Seegemeinden ja auch voller Gäste. So wenig Wasser, kann gar nicht im See sein und so teuer kann das Benzin gar nicht werden. Man kommt halt einfach gerne zu uns auf Besuch. Die Natur ist wunderschön, der Wein ist ausgezeichnet und Humor und Freundlichkeit der Menschen passt perfekt dazu.

Gerade in Krisen (Corona, Teuerung, Trockenheit) zeigt sich: Unsere Region ist ein Produkt, das allen äußeren Widrigkeiten Stand hält. Natürlich geht es auch nicht ohne Reibereien (gute Besserung an den Bursch, dem die Nase in Neufeld gebrochen wurde!), aber im Großen und Ganzen sind die Rekordbesuchszahlen ein Symbol, dass unser Bezirk zusammenhält.