Aufstieg? Nicht um jeden Preis. Martin Ivansich über die aktuelle Situation beim SC Zillingtal.

Von Martin Ivansich. Erstellt am 18. Januar 2017 (08:40)

Der SC Zillingtal spielte in der 2. Klasse Nord eine starke Hinrunde. 27 Punkte aus zwölf Spielen sind ein toller Wert – aber im Moment nicht genug, um einen der beiden Aufstiegsplätze zu belegen. Und den hätte man in Zillingtal gerne.

Drei Punkte beträgt der Rückstand auf den Tabellenzweiten Zurndorf. In zwölf Spielen inklusive direktem Duell ist das keineswegs eine unlösbare Aufgabe. Schwieriger gestaltet sich für den Verein nun aber eine andere Hürde, und zwar die personelle Lage.

Mit Stürmer David Szanto, der verletzungsbedingt lange fehlen wird und dem einen oder anderen abwanderungswilligen Spieler, scheint dem ohnehin dünnen Kader der Zillingtaler ein dickes Stück an Qualität abhanden zu kommen. Logisch, dass man handeln will. Ein Stürmer ist das Objekt der Begierde.

Für Trainer Dieter Komanovits wäre ein echter Goalgetter ein wichtiger Baustein im Kampf um den Aufstieg. Das betonte der Coach zuletzt aber ebenso wie die Tatsache, dass sich der Klub dabei auf keine finanziellen Abenteuer einlassen wird. Das Team müsse dann eben noch enger zusammenrücken. Dass dies gegenüber einer nominell besseren Truppe das Erfolgsrezept sein könnte, weiß man zumindest seit Sommer, als der krasse Underdog Leicester City englischer Meister wurde …